Back to Top

Jörg Schrö­der, Ernst Her­haus: Jörg Schrö­der erzählt Ernst Her­haus: Sieg­fried


Sama Maa­ni Tehe­ran Wun­der­land (Audio)


Alex­an­der Schim­mel­busch Hoch­deutsch­land


Johann Gott­fried Seu­me Mein Leben


Petra Mors­bach Jus­tiz­pa­last


Tho­mas Lehr Schla­fen­de Son­ne


Alban Niko­lai Herbst Mee­re


Debo­rah Feld­man Über­bit­ten


Maren Wurs­ter Das Fell


John von Düf­fel Klas­sen­buch


Felix Lobrecht Son­ne und Beton (Audio)


Ste­fan Beu­se Land der Wun­der (Audio)


Sara Strids­berg: Das gro­ße Herz (Audio)


Tod Gold­berg: Gangs­ter­land


Rolf Todes­co: Wal­den III


Bur­r­hus Fre­de­ric Skin­ner: Futu­rum Zwei


Jas­min Rama­dan: Hotel Jas­min (Audio)


Chris­to­pher Kloeb­le Die unsterb­li­che Fami­lie Salz


Paul McVeigh: Guter Jun­ge


Clau­de Cue­ni: God­less sun (Audio) 


Lot­ta Lund­berg: Stern­stun­de (Audio)


Conor Creigh­ton: Stran­ge Love oder Wie ich lern­te, die Deut­schen zu lie­ben (Audio)


Fran­cis Pica­bia: Lasst den Zufall über­quel­len


Debo­rah Feld­man: Unor­tho­dox


Robert Sae­mann-Ischen­ko: So ich dir


Jaros­lav Hašek: Die Aus­rot­tung der Prak­ti­kan­ten der Spe­di­ti­ons­fir­ma Kob­kán


Alja Rach­ma­no­wa: Auch im Schnee und Nebel ist Salz­burg schön


Clau­de Cue­ni: Script Ave­nue


Fedor von Zobel­ti­tz: Die papier­ne Macht


John Aubrey: Lebens-Ent­wür­fe


Adam Thirl­well: Der mul­ti­ple Roman


Sieg­fried Kra­cau­er: Gins­ter


Ger­hard Amans­hau­ser: Es wäre schön, kein Schrift­stel­ler zu sein


Elli­ot Perl­man: Ton­spu­ren


Mathi­as Nol­te: Miss Bohemia


Mat­thi­as Man­der: Die Hol­schuld oder Gara­na­ser Fila­men­te


Joey Goe­bel: Ich gegen Osbor­ne


Mark Twain: Mei­ne gehei­me Auto­bio­gra­fie


Gün­ter Over­mann: Tauch­gang


Han­jo Kes­ting: Grund­schrif­ten der euro­päi­schen Kul­tur


Ste­phan Gro­etz­ner: Die Kuh in mei­nem Kopf


Alex­an­der Klu­ge: Das fünf­te Buch – Neue Lebens­läu­fe


Karl-Heinz Ott: Wint­zen­ried


Sven Bött­cher: Pro­phe­zei­ung


Wil­helm Bartsch: Meckels Mes­s­er­zü­ge


Hen­nig Rit­ter: Notiz­hef­te


Otto Basil: Wenn das der Füh­rer wüss­te


László Kraszn­ahor­kai: Sei­obo auf Erden


James Fenimo­re Cooper: Die Monik­ins


Leo­no­ra Car­ring­ton: Die Winds­braut


Frank Goosen: Radio Hei­mat


Rolf Schnei­der: Mari­en­brü­cke


Horst Hus­sel: April­len­wet­ter


Micha­el Klo­n­ovs­ky: Land der Wun­der


Thom­mie Bay­er: April­wet­ter


Joey Goe­bel: Heart­land


Sán­dor Márai: Unzeit­ge­mä­ße Gedan­ken


Sán­dor Márai: Lite­rat und Euro­pä­er


Erling Jep­sen: Die Kunst, im Chor zu wei­nen


Rafik Scha­mi: Das Geheim­nis des Kal­li­gra­phen


Nor­bert Kron: Der Beglei­ter


Fri­do Mann: Ach­ter­bahn


Andre­as Höfe­le: Abweg


Dirk Kru­se: Tod im Augus­ti­ner­hof


Mark McNay: Frisch


Sán­dor Márai: Die vier Jah­res­zei­ten


Flo­ri­an Have­mann: Have­mann


Nicolás Gómez Dávi­la: Es genügt, dass die Schön­heit unse­ren Über­druss streift


Dani­el Kam­pa, Win­fried Ste­phan (Hg.): Tin­ten­fass Nr. 31


Moni­ka Mann: Das fah­ren­de Haus


Bernd Niquet: Fina­le Senk­rech­te


Micha­el Köhl­mei­er: Abend­land


Hideo Oku­da: Die selt­sa­men Metho­den des Dr. Ira­bu


Joy­ce Carol Oates: Nia­ga­ra


D.B.C. Pierre: Bun­ny und Blair


Harald Mar­ten­stein: Heim­weg


Joshua Fer­ris: Wir waren unsterb­lich


Antal Szerb: In der Biblio­thek


Ulrich Lad­ur­ner: Die Asa­dis


Siri Hust­ve­dt: Being a Man


Klaus Rat­hei­ser: Dau­er­feu­er


Empar Moli­ner: Ver­füh­rung mit Aspi­rin


Ernst-Wil­helm Händ­ler: Die Frau des Schrift­stel­lers


Gideon Defoe: Pira­ten


Ulrich Schmid: Asche­men­schen


Ili­ja Tro­ja­now: Der Wel­ten­samm­ler


Andrzej Sap­kow­ski: Nar­ren­turm


Vol­ker Uhl (Hg.): Die ers­te Lei­che ver­gisst man nicht


Ste­fan Schwarz: War das jetzt schon Sex?


Mark Spörr­le: Ist der Herd wirk­lich aus?


Bernd Caill­oux: Das Geschäfts­jahr 1968/69


Syl­via Town­send War­ner: Mis­ter For­tu­nes letz­tes Para­dies


Ron Carl­son: Plötz­lich war es Juni, und über­all lagen Bade­tü­cher


Anna Katha­ri­na Hahn: Kava­liers­de­likt


Roxa­na Robin­son: Der Som­mer am See


Andre­as Esch­bach (Hg.): Eine Tril­li­on Euro


Rafik Scha­mi: Die dunk­le Sei­te der Lie­be


Rober­to Paz­zi: Wer das Geheim­nis erbt


Lau­rent Sek­sik: Die beson­de­re Gabe des Nathan Lewin­ski


Tuuve Aro: Ärger mit der Hei­zung


Gis­bert Haefs: Die Gelieb­te des Pila­tus


Lisa Zeid­ner: Zwi­schen­stop


James Welch: Fools Crow


Ger­hard Amans­hau­ser: Ent­lar­vung der flüch­tig skiz­zier­ten Her­ren


Rolf Dobel­li: Fünf­und­drei­ßig


Rose Tre­main: Die Umwand­lung


Ali­son Loui­se Ken­ne­dy: Hat nichts zu tun mit Lie­be


Raoul Schrott: Tris­tan da Cun­ha


Fried­mar Apel: Das Buch Frit­ze


Nury Vitta­chi: Der Fengs­hui-Detek­tiv


Bin­nie Kir­shen­baum: Ent­schei­dun­gen in einem Fall von Lie­be


Sibyl­le Lewit­schar­off: Mont­go­me­ry


Sán­dor Márai: Tage­bü­cher 1984 – 1989


Tho­mas Lynch: Der Him­mel kann war­ten


Eve­ly­ne Grill: Ins Ohr


James Bos­well: Dr. Samu­el John­son


Mar­tin Suter: Busi­ness Class


Tina Uebel: Ich bin Duke


James Las­dun: Die Bela­ge­rung


Kath­rin Rög­g­la: Real­ly Ground Zero


Susan Son­tag: In Ame­ri­ka


Wla­di­mir Kami­ner: Schön­hau­ser Allee


Rudolf Loren­zen: Alles ande­re als ein Held


Moni­ka Mann: Ver­gan­ge­nes und Gegen­wär­ti­ges


Uwe Witt­stock (Hg.): Ade, ihr schö­nen Schei­ne


Moritz Rin­ke: Der Blau­wal im Kirsch­gar­ten


Jakob Hein: Mein ers­tes T-Shirt


Tho­mas Hett­che: Der Fall Arbo­gast


Rolf Schnei­der: Ich bin ein Narr und weiß es


Arthur C. Clar­ke, Ste­phen Bax­ter: Das Licht fer­ner Tage


Meja Mwan­gi: Die Wil­de­rer


Erich Loest: Gute Genos­sen


Adolf Muschg: Suters Glück


Lori Gott­lieb: Mage­re Zei­ten


Robert A. Hein­lein: Methu­sa­lems Kin­der


Sophie Zeitz, Ulri­ke Oster­mei­er: West-öst­li­che Diven


Hel­mut Kraus­ser: Okto­ber, Novem­ber, Dezem­ber


Peter Wawer­zi­nek: Das Meer an sich ist weni­ger


Chris­to­pher Buck­ley: Klei­ne grü­ne Männ­chen


Ste­phen Fry: Colum­bus war Eng­län­der


Mario Sol­da­ti: Die grü­ne Jacke


Gion Mathi­as Cavel­ty: End­lich Nicht­le­ser


Jeff Noon: Pixel­sa­lat


Mar­kus Sei­del: Frei­schwim­mer


Cuca Canals: Wei­ne, Alle­gria


Albert von Schirn­ding: Das Alpha­bet mei­nes Lebens


Ulrich Schmid: Der Zar von Brook­lyn


Bjar­ne Reu­ter: Die Him­mels­stür­mer


Tho­mas Lehr: Nabo­kovs Kat­ze


Peter Ho Davies: Das häß­lichs­te Haus der Welt


Rafa­el Selig­mann: Der Milch­mann


Mela­nie Rae Thon: Nie­man­des Töch­ter


Javier Mari­as: Als ich sterb­lich war


Tho­mas Lynch: Im Auf­trag des Herrn


Joseph Breit­bach: Bericht über Bru­no


Homer H. Hickam: Rocket Boys


Klaus Mid­den­dorf: Big Dabel­ju


Vir­gi­nie Lou: Licht im Dun­kel


Don DeLil­lo: Unter­welt


Fran­ci­ne Pro­se: Unter­wegs in der Höl­le


Cuca Canals: Die lan­ge Ber­ta


Colin Thub­ron: Stern­ta­ge


Patri­cia Rei­mann (Hg.): Isra­el – ein Lese­buch


Nick Papan­d­reou: Und Vater tanz­te


Tho­mas Rosen­lö­cher: Ost­ge­ze­ter


Don Win­slow: Das Licht in Bud­dhas Spie­gel


Nico­laus Som­bart: Pari­ser Lehr­jah­re


Rolf Hoch­hut: Wel­len


Mari­an­ne Wigg­ins: Das Para­dies schwarz­weiß


Tim Krohn: Drei­gro­schen­ka­bi­nett


Gail God­win: Ein lie­ben­der Mann


Wolf­gang Schmidt: Sie wei­nen doch nicht, mein Lie­ber?


Joao Agui­ar: Die Per­le­n­es­ser von Macau


Hei­ner Link (Hg.): Trash-Pilo­ten


Pie­ke Bier­mann: Ber­lin, Kab­ba­la


Pie­ke Bier­mann: Vier, fünf, sechs


John Chee­ver: Die Bür­ger von Bul­let Park


Tom Kum­mer: Good Morning Los Ange­les


Wal­ter E. Rich­artz: Tod den Ärt­z­ten